Manuka Honig Heilwirkung – ein Geschenk der Natur

Der neuseeländische Manuka mit seiner Heilwirkung ist nicht nur irgendein Honig. Nein. Er ist nach heutigem Kenntnisstand der weltweit gesündeste Honig. Er wird einzig und allein aus der Manuka-Pflanze gewonnen. Diese ist endemisch für Neuseeland. Manche dieser Sträucher wachsen wie ein Baum bis zu 15 Meter in die Höhe. Andere erreichen lediglich die Höhe eines Busches, während wiederum andere sich flächendeckend über den Boden ausbreiten. Was all diese Gewächse jedoch gemeinsam haben ist eins: Sie sind sehr widerstandsfähig und anpassungsfähig. Sonne. Schatten. Kälte. Hitze. Frost. Trockenheit. Egal. Die Manukapflanze wächst … und die neuseeländischen Bienen stürzen sich mit einem nicht zu sättigenden Hunger auf ihre süßen Blüten. Mit einem von Mutter Natur geschenkten Ergebnis: Der erstaunlichen Manuka Honig Wirkung.

Die Widerstandsfähigkeit und Robustheit der Pflanze sind übrigens auch der Grund, warum der Honig aus Neuseeland als eines der gesündesten Produkte der Welt gilt. Imker brauchen keine Pestizide oder Pflanzenschutzmittel. Der Honig ist somit natürlich. Unbehandelt. Das schmeckt man. Das fühlt man. Von der unbeschreiblichen Manuka Honig Heilwirkung wussten übrigens bereits die Ureinwohner des Landes.

Manuka Honig Heilwirkung und MGO 100 Wirkungsweise.

Die Manuka Honig Wirkung von A bis Z

Warum ist dieser Honig so gesund? Das haben sich auch zahlreiche Wissenschaftler gefragt und über Jahrzehnte geforscht. Eine Antwort liegt, unabhängig der Untersuchungen und Studien zur Manuka Honig Wirkung, auf der Hand: Es ist ein natürliches Produkt. Keine Manipulation. Keine künstlichen Zusatzstoffe. Keine Chemikalien. Es ist ein natürliches, lebendiges und eben kein künstliches Heilmittel. Das macht den Honig besonders.

Die Forschungsergebnisse führen die Manuka Honig Heilwirkung schließlich auf den im Honig enthaltenen Wirkstoff Methylglyoxal, kurz MGO zurück. Ihm sprechen die Wissenschaftler und Forscher eine besondere Wirkung zu. Es ist eine Komponente, die den Zuckerabbau reguliert und positiv beeinflusst. Doch was macht das MGO so besonders? Welche Wirkungen hat es?

Wirkung von MGO 100 und mehr sowie viele Einsatzgebiete

Das MGO im Manuka Honig wirkt antibakteriell und damit auch desinfizierend. Hier liegt auch der Grund verborgen, warum der medizinische Honig vornehmlich zur Wundheilung eingesetzt wird. Seine antimikrobielle Wirkung bekämpft Keime und Bakterien sowie es nachweislich das Risiko von Infektionen und Entzündungen verringert. So wird auch die Bildung neuen Gewebes beeinflusst. Das Ergebnis der Wirkung? Ein besserer und schnellerer Heilungsverlauf.

Der neuseeländische Honig kann zur äußeren Anwendung genutzt werden. Pilze, Flechten, offene wie entzündete Wunden aber auch bei Gelenkschmerzen kann der Honig auf die betroffene Stelle aufgetragen werden. Seine Wirkung ist unmittelbar. Aber auch für die innere Anwendung kann der Honig zum Einsatz kommen und genutzt werden. So hilft der Manuka Honig in seiner Wirkung bei Beschwerden im Hals, Mund wie Rachen- und Bauchbereich. Hier bietet es sich besonders an den Manuka in Teeform zu sich zu nehmen.

Es gibt noch eine weitere Besonderheit bei den Manuka Honig Heilwirkungen. Diese liegen im MGO Gehalt verborgen. In Neuseeland wird dieser Wert als UMF-Faktor angegeben. Dieser Wert beschreibt die Wirkungskraft des Honigs. Je höher der Wert, desto höher der MGO Gehalt im Honig selbst, desto effektiver die Heilwirkung, desto besser die Qualität.

Ebenfalls beeinflusst der MGO-Wert die Einsatz- und Heilgebiete des Honigs. Denn Manuka Honig mit einem höheren oder niedrigeren MGO Wert hilft bei unterschiedlichen Erkrankungen. Die offiziellen Auszeichnungen beginnen bei einem MGO von 100+. Weiterhin wird zwischen MGO 250+, 400+ und 550+ unterschieden. Der Methylglyoxal-Gehalt entscheidet sowohl über die Art der Manuka Honig Heilwirkung, als auch über mögliche Einsatzgebiete. Welche? Das erfahren Sie hier.

Manuka Honig Wirkung bei internen Beschwerden von Magen und Darm.

Manuka Honig 550 Wirkung (auch 400+) für tiefsitzende Beschwerden

Honig mit einem hohen MGO Gehalt von 400+ bis 550+ werden mit ihrer starken Wirkung vornehmlich zur Behandlungen innerer Beschwerden eingesetzt. Gerade bei Erkrankungen und Beschwerden des Magen-Darm-Traktes hilft der ein oder andere Löffel Honig, pur oder im Tee, zur Genesung und Besserung. Blasenentzündungen, Magen- und Darmbeschwerden wie Prostataentzündungen sind weitere typische Einsatzgebiete.

Aber auch bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen wird der Honig angewandt. Bei Blasen- und Prostataentzündungen bietet es sich an den Manuka zusammen mit warmen Wasser oder in Teeform zu sich zu nehmen. Magen- und Darmbeschwerden hingegen werden am besten gelindert, wenn einige Zeit vor jeder Mahlzeit ein Löffel des braunen Goldes gegessen wird. Pur. Bei den Nasennebenhöhlen empfiehlt sich eine Nasenspülung in einem Verhältnis von 1 zu 10 für eine optimale und angenehme Manuka Honig Heilwirkung.

Manuka Honig MGO 250 Wirkung für Mund & Rachen

Der Honig mit einem MGO von 250+ ist in seinen Einsatz- und Wirkungsgebieten in gewissem Maße umfangreicher als die 400+ und 550+ Varianten. Er hilft bei Beschwerden der Atemwege und Bronchitis ebenso wie bei Halsschmerzen, Mandel- und Rachenentzündungen. Doch auch Aphten und Zahnfleischentzündungen profitieren von der Behandlung und können durch die Manuka Honig 250 Wirkung schneller abheilen.

Bei Aphthen und Entzündungen im Mundraum einfach die betroffene Stelle im Mund mit dem medizinischen Honig bestreichen. Zur Linderung von Halsschmerzen, Mandel- und Rachentzündungen hilft ein kalter Tee, aber auch die direkte, unverdünnte Einnahme über einen Teelöffel. Psst! Drei Mal täglich ist die hier Empfehlung und Dosierung. Wer sich eine Bronchitis eingefangen hat, der inhaliert am besten den Honig mit heißem Wasser. Das hat besonders schonende und heilende Wirkung.

MGO 100 hat die beste Wirkung für die Haut.

Manuka Honig MGO 100 Wirkung für die Haut

Der Manuka mit dem geringsten MGO Wert. Doch das sagt nichts, denn die Manuka Honig Wirkung ist dennoch nicht zu unterschätzen und trumpft beim äußerlichen Einsatz auf. Selbst wenn man nicht an Beschwerden und Wehwehchen leidet, kann ein Tee mit Manuka Honig nicht nur gut tun, sondern auch zur langfristigen Stärkung des Immunsystems beitragen.

Bei (Genital-)Herpes, Pilzinfektionen, Pickeln, Schuppenflechte und Gelenkbeschwerden ist der Manuka Honig 100+ ein gutes Heilmittel. Honig mit einer geringeren Potenz ist vornehmlich zur äußeren Wundheilung einzusetzen. In den wenigsten Fällen reicht die Wirkung des 100+ Honigs zur inneren Einnahme und Krankheitsbehandlung aus – aber immernoch weitaus wirksamer, als herkömmlicher Honig.

Soviel zur Wirkungsweise, gibt es auch Nebenwirkungen?

Sowie über die Wirkungen des Manuka Honigs geforscht wurde, so wurde dies auch bezüglich seiner Nebenwirkungen gemacht. Mit dem Ergebnis? Dass es keine konkreten Nebenwirkungen gibt. Das ist einer der größten Vorteile, die man genießen darf, wenn man an Stelle von Medikamenten auf die Wirkung von natürlichen, aktiven Naturprodukten setzt.

Menschen mit Diabetes haben natürlich grundsätzlich auf den Zuckergehalt zu achten, denn der goldene Saft besteht fast ausschließlich aus Fruktose. Ebenfalls wurden vereinzelnt Beschwerden hinsichtlich einer Überempfindlichkeit bei der äußerlichen Wirkung festgestellt. So habe einige Personen darüber berichtet, dass das Auftragen des Honigs auf eine offene Wunde gebrannt hat – deshalb sollte dabei i. d. R. auf ein MGO 100+ Produkt zurückgegriffen werden. Dieses wirkt milder, wenn das Brennen auch eher lästig als tatsächlich eine Nebenwirkung ist.

Teilen Sie Ihre Erfahrung zur Heilwirkung von Manuka!

Benutzen Sie den süßen Heiler aus der Natur? Als Tee? Zum Inhalieren? Direkt auf dem Löffel? Als ‚Salbe‘ und direkt auf Wunden aufgetragen? Teile Sie uns ihre Erfahrungen mit dem goldenen Honig aus Neuseeland mit. Denn die Manuka Honig Wirkungsweise kann sich bei Jedem unterschiedlich äußern – in ihrer Effektivität sowie Effizienz. Wir möchten von ihnen gerne wissen, wie die Manuka Honig Heilwirkung bei ihnen ausfiel. Positiv? Würden sie das süße Heilmittel weiterempfehlen oder würden sie auf andere Naturprodukte bzw. Pflanzen, wie Aloe Vera zurückgreifen? Teilen Sie sich mit. Berichten Sie uns.

2 Antworten
  1. Peerbär says:

    Moin,

    ich lasse mir immer Honig direkt aus Neuseeland mitbringen, jedoch droht diese Quelle bald abzureißen. Haben Sie da eine Empfehlung für mich? Die Wirkung sollte natürlich ebenso gut sein, wie beim Original!

    PS: Ich verwende ausschließlich MGO 400+, sowohl für außen als auch innen und sogar zum Süßen (selten). Der ist zwar teurer, jedoch wirkt dieser meiner Erfahrung nach bei allen Beschwerden die ich je hatte besser.

    Antworten
    • Manuka-Honig-Test.de
      Manuka-Honig-Test.de says:

      Moin Peerbär,

      keine Sorge, den Manuka aus Neuseeland können sie mittlerweile bequem im Internet ordern – dort ist er sogar günstiger als im Heimatland und hat natürlich die selbe Wirkung.

      Hier habe ich die Angebote stets aktuell: ▷ Manuka Honig kaufen

      Vielen Dank fürs Teilen Ihrer Anwendungs-Tipps zur Heilwirkung von Manuka!

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.